Halle, 22.März 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit dem Beginn der Schulschließungen ist nun eine reichliche Woche vergangen. Ich möchte Ihnen zu diesem Zeitpunkt ein kurzes Update zur aktuellen Situation geben.

Nach anfänglich unzähligen Mails, Telefonaten etc. hat sich im Verlauf der letzten Tage die Lage etwas beruhigt. Alle Eltern wissen, dass eine grundsätzliche Betreuung von Kindern in der Schule nicht möglich ist, aber eine sogenannte Notfallbetreuung angeboten wird. Dieses Angebot gilt für Eltern, die zur Gruppe der unentbehrlichen Schlüsselpersonen gehören und für die sich eine Betreuung anders nicht organisieren lässt. In jedem Fall sind Nachweise des Arbeitgebers zu erbringen und in der Schule vorzulegen; auch darf das Kind nicht erkrankt sein. Genauere Informationen und die entsprechenden Formulare dazu finden Sie auf den Internetseiten der Stadt Halle; gern können Sie die entsprechenden Schreiben auch in der Schule bekommen.

In der ersten Woche der Schulschließungen war eine Notbetreuung in der GS Dölau nicht notwendig; ich danke Ihnen sehr für Ihr Verständnis und die Nutzung interner familiärer Möglichkeiten.

Für alle sich im Dienst befindlichen Lehrkräfte besteht weiterhin die Dienstpflicht. So gab es in der letzten Woche zwei Beratungen mit allen KollegInnen zum Umgang mit der auch für uns neuen Situation und zur veränderten Planung bis zum Schuljahresende.

Alle KollegInnen sind verpflichtet, per Mail Kontakt zu den Kindern / Eltern der eigenen Klasse zu halten und Aufgaben für die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachunterricht regelmäßig bereitzustellen. Dies ist laut Bestätigung durch die Kollegen auch erfolgt. Die Erledigung dieser Aufgaben ist für die Kinder als verpflichtend anzusehen und ich bitte die Eltern sehr, bei der Erfüllung und Kontrolle ihren Kindern behilflich zu sein. Die erteilten Themen werden nach Rückkehr in den Unterricht nicht vollumfänglich nachgearbeitet.

Des Weiteren widmen sich die Lehrkräfte derzeit der Wahrnehmung administrativer Tätigkeiten, der Vervollständigung pädagogischer Unterlagen sowie der Planung des Unterrichts nach den Osterferien. Auch mit der Vorbereitung des neuen Schuljahres wird bereits begonnen.

Für alle Kinder und Eltern sind wir auch weiterhin täglich erreichbar. Ein Schulleitungsmitglied sowie die Sekretärin werden immer von 8.00 bis 12.00 Uhr telefonisch erreichbar sein; außerdem ist ein weiterer Kollege/ Kollegin für die Notfallbetreuung anwesend. Sollten Sie diese in Anspruch nehmen müssen, bitten wir möglichst um eine Information am Vortag. Ansonsten können Sie sich mit Anfragen und Anliegen jederzeit an uns wenden.

Liebe Kinder, liebe Eltern , liebe KollegInnen,

wir hoffen für Sie und uns alle, dass wir diese unsichere Zeit gesund überstehen und bald alle wieder gemeinsam lernen und spielen können. Bis dahin bitte ich Sie, sich an die Anweisungen der Behörden zu halten und dadurch bei der Bewältigung der Krise mitzuhelfen.

An dieser Stelle auch einen großen Dank an die vielen Eltern unserer Kinder, die an vorderster Front in Krankenhäusern, Rettungsdiensten, Pflegeeinrichtungen, aber auch in Supermärkten, Versorgern usw. täglich für die Menschen in unserem Land da sind und ihr Bestes geben.

Bleiben Sie gesund!

Im Namen des Teams der GS Dölau                           P. Härtig (Schulleiterin)

Scroll to Top